Aktuelle Blitzangebote

Samsung BD-H6500 3D Blu-ray-Player (UltraHD Upscaling, WLAN, Smart TV) schwarz

 
 
Produktmerkmale
 
  • Festplattenspeicher   0 GB 
  • Funktionen   integriertes WLAN, Schnellstart, CD-Ripping, DLNA, mehrsprachiges OSD, Internetzugang, HDMI-CEC, USB-Medien-Wiedergabe 
  • Anschlüsse   HDMI-Ausgang, Digital Audio-Ausgang (optisch), USB 2.0, Netzwerk (Ethernet) 
  • HDMI-Version   HDMI 1.4 
  • Wiedergabemedien   3D BD-ROM, Audio-CD (CD-DA), BD-ROM (BD-Video), CD-R, CD-RW, VCD, DVD+R, DVD+RW, DVD-R, DVD-RW 
  • Wiedergabeformate   MPEG2, MPEG4, AVCHD, DivX HD, DivX, MKV, JPEG, MPO, LPCM, AAC, MP3, WMA, WMV 
  • Surround-Formate   Dolby Digital, Dolby Digital Plus, Dolby True HD, DTS, DTS HD, DTS-HD High Resolution, DTS-HD Master Audio 
  • Blu-ray Profil (ab Werk)   2.0 BD-Live 
  • Video Upscaling   4K 
  • HD-Format   1080/24p 
  • Online TV-Portal   Samsung Smart Hub (YouTube, Facebook, Twitter, Yahoo, eBay etc.) 
  • Fernsehstandards   NTSC, PAL, Progressive Scan 
  • Stromverbrauch in Betrieb   19 Watt 
  • Stromverbrauch Standby   0,3 Watt 
  • Abmessungen (BxHxT)   360 x 40 x 196 mm 
  • Gewicht   1,2 kg 
  • Farbe   schwarz 
  • Ausstattung Full HD / 24p / 3D-Ready
  • Multiroom-Unterstützung
  • Lieferumfang: Fernbedienung inkl. Batterien, Handbuch
 
Testbericht
 
 
1. Ersteindruck
 
Der Samsung BD-H6500 bildet eines der Kernmodelle der neuen 2014er Blu-ray-Player-Serie von Samsung. Ausgestattet mit Ultra-HD-Auflösung, 3D-Modus, WLAN und SmartTV bietet das Gerät augenscheinlich alles, was ein moderner Blu-ray-Player haben muss.
Auch optisch macht das kompakte und sehr leichte Gerät einen modernen Eindruck. Der Player besitzt ein klassisches schwarzes Klavierlack-Design. Auf der linken Seite der Front befindet sich der Einschub und rechts daneben mittig ein dezentes LCD-Display.
Die rechte Ecke ist etwas abgerundet und beheimatet zugleich das ebenfalls runde Bedienelement mit den wichtigsten Tasten. Ebenfalls auf der Frontseite rechts befindet sich hinter einer Abdeckung der USB-Slot.
 
Im Lieferumfang befindet sich eine Fernbedienung inkl. Batterien und das Handbuch. Wichtig: Es liegt kein Hdmi-Kabel bei. Diese muss also ggf. zusätzlich mitbestellt werden!  
 
2. Bedienung
 
In Sachen Bedienung macht der Samsung BD-H6500 einen guten Eindruck. Das Menü baut sich schnell auf und die Navigation reagiert flott
auf die Eingaben der Fernbedienung.  Der große "Knopf" oben vorne rechts dient als an/aus Schalter, zum Öffnen des Laders und zum Starten der Wiedergabe. Das klappt vorbildlich und zuverlässig.
 
3. Wiedergabe
 
Der Samsung BD-H6500 liefert ein erstklassiges Bild. Das Laufwerk ist läuft leise - bei DVDs noch etwas leiser als bei Blurays. Alle gängigen Video- und Audioformate werden unterstützt (
MPEG2, MPEG4, AVCHD, DivX HD, DivX, MKV, JPEG, MPO, LPCM, AAC, MP3, WMA, WMV).
 
4. Zusätzliche Funktionen
 
Der Zugriff per DLNA auf eine externe Festplatte klappt sofort und einwandfrei - bei verschiedensten Formaten. Seit kurzem funktioniert auch die Amazon Prime Instant Video App auf dem BD-H6500 - hier gab es zu Beginn ein paar Kinderkrankheiten, die mittlerweile behoben sind.

Der USB-Anschluss funktioniert nicht nur mit externen Festplatten oder USB-Sticks, sondern auch mit Tastatur und Maus. Der integrierte Browser reagiert dank verbessertem Prozessor erfreulich flott und lässt sich mit einer via USB angeschlossenen Tastatur auch ordentlich bedienen. Auch Miracast (=Spiegelung des Handy/Tablet Displays) wird von dem Player unterstützt.
 
5. Anschlussmöglichkeiten
 
Traditionell sind die Anschlussmöglichkeiten bei Blu-ray-Playern eher begrenzt. Auch der Samsung BD-H6500 geizt hier und bietet lediglich HDMI-Ausgang, Digital Audio-Ausgang (optisch), USB 2.0 und Netzwerk (Ethernet).
 
6. Energieverbrauch
 
Der Stromverbrauch des Samsung BD-H6500 in Betrieb liegt bei 19 Watt. Im Standby-Modus liegt er bei 0,3 Watt.


Fazit von Testberichte 24:
 
Der Samsung BD-H6500 ist ein sehr guter 3D Blu-ray-Player. Er überzeugt mit hervorragender Wiedergabequalität, vielen Features und schickem Design. Weitere Pluspunkte sind die gute DLNA-Unterstützung und sein leiser Betrieb. Kritikpunkte sind die spärlichen Anschlussmöglichkeiten und das fehlende Hdmi-Kabel. Vor allem in Kombination mit einem Samsung LED TV ist der Samsung BD-H6500 eine ausgezeichnete Wahl.

Bewertung von Testberichte 24: 85%


                                                       >>> Zum Angebot <<<

Acer X1373WH 3D WXGA DLP-Projektor (3.000 ANSI Lumen, Kontrast 13.000:1, WXGA 1280 x 800 Pixel, HD Ready, 1x HDMI/MHL mit HDCP Unterstützung) weiß

 
 
Produktmerkmale
  • Auflösung   1.280 x 800 Pixel 
  • 3D-Funktion   3D-ready 
  • Helligkeit   3.000 Ansi-Lumen 
  • Helligkeit (Eco-Mode)   2.400 Ansi-Lumen 
  • Kontrastverhältnis   13.000:1 
  • Bildformate   16:10 (Native), 4:3, 16:9 
  • Projektionsabstand   1,00 - 9,70 m 
  • Projektionsverhältnis (Throw Ratio)   1,50 - 1,65 :1 
  • Bilddiagonale   28 (0,71m) - 300 (7,62m) Zoll 
  • Lampenlebensdauer   5.000 Std. 
  • Lampenlebensdauer (Eco-Mode)   10.000 Std. 
  • Lampentechnologie   P-VIP 
  • Lampenleistung   190 Watt 
  • max. Geräuschentwicklung   30 dB 
  • Geräuschentwicklung (Eco-Mode)   26 dB 
  • Anschlüsse   HDMI, MHL, VGA-Eingang (D-Sub), Composite Video Eingang (Cinch), Composite Audio Eingang (Cinch), S-Video, Mini Jack Eingang 2x, VGA-Ausgang (D-Sub), USB Typ B (Maussteuerung), RS232C, Mini Jack Ausgang 
  • Einsatzbereich   Multimedia (Heimkino), Präsentation (Education / Business) 
  • Projektionsarten   Deckenprojektion, Frontprojektion, Rückprojektion 
  • Ausleuchtung   85 % 
  • Videosignale   NTSC, PAL, SECAM, EDTV, HDTV, 480i, 480p, 576i, 576p, 720p, 1080i, 1080p 
  • Horizontaler Frequenzbereich   30 - 100 kHz 
  • Vertikaler Frequenzbereich   50 - 120 Hz 
  • Komforteigenschaften   BrilliantColor 
  • Umwelteigenschaften   Energiesparfunktion 
  • Zoom   manuell (1,1 fach), digital (2 fach) 
  • Keystone-Korrektur   vertikal ( ±40°) 
  • Ausgangsleistung   1 x 3 Watt 
  • Farbe   weiß 
  • Gewicht   2 kg 
  • Breite   264 mm 
  • Höhe   78 mm 
  • Tiefe   220 mm 
  • Stromverbrauch in Betrieb   242 Watt 
  • Stromverbrauch Standby   0,5 Watt 
  • Betriebstemperatur   0 - 40 °C 
  • Ausstattung HD-Ready / integrierter Lautsprecher
  • Lieferumfang Acer X1373WH DLP-Projektor, EURO Stromkabel, VGA Kabel, Linsenklappe, IR-Fernbedienung, Batterien für die Fernbedienung, Gebrauchsanweisung auf CD, gedruckte Schnellstartanleitung, PIN Sicherheitskarte
 

Testbericht
 
1. Ersteindruck
 
Mit dem Acer X1373WH testen wir heute einen der aktuell beliebtesten 3D DLP-Projektoren. Das nach guter Acer-Tradition in weiss gehaltene Gerät besitzt eine maximale Auflösung von 1280x800 Pixeln (HD-Ready) und eine Leuchtstärke von 3000 ANSI Lumen. Im Lieferumfang befinden sich eine Fernbedienung, Kabel, eine Linsenschutzklappe, Anleitung sowie eine PIN Sicherheitskarte.
 
Äußerlich macht der Projektor einen wertigen und kompakten Eindruck. Tatsächlich ist er kleiner als ein DIN-A-4-Blatt. Somit kann er leicht getragen werden, was ihm vielfältige Einsatzmöglichkeiten ermöglicht.
 
2. Aufbau & Installation
 
Verpackt ist der Beamer in einem kleinen unscheinbaren Karton. Öffnet man diesen einmal, zeigt sich eine ordentliche Polsterung. Unter dieser Polsterung befindet sich schließlich der Beamer,
welcher komplett mit Klarsicht-Klebefolie umhüllt ist. Der Aufbau des Gerät erfordert kaum technisches Verständnis. Nach kurzer Einweisung finden sich auch Techniklaien problemlos damit zurecht.
 
3. Bild- und Tonqualität
 
Die Abbildungsqualität des Acer X1373WH ist sehr gut. Bei Projektionen bis 3 Meter Diagonale ist das Bild gestochen scharf und feinkörnig. Die Farben werden sehr realistisch dargestellt und auch bei schnellen Bewegungen treten keine störenden Flares auf.
Dabei kann wird die Wiedergabe über PS3, 3D Blu ray player, Sat receiver hd+, Full HD, 720p, 3D und auch über den PC problemlos unterstützt.
 
Selbst bei einem Abstand von 4 - 5 Metern zaubert der Beamer bei einer Vollbildgröße von ca. Breite 2,7 m und ca. 1,7 m Höhe
ein beachtenswert scharfes Bild auf die Leinwand. Farbqualität, Kontrast und Schwarzwert können sich für ein Gerät dieser Preisklasse sehen lassen. Auch bei zusätzlichen Tageslicht macht der Beamer noch eine anständige Figur. Selbst im Eco-Modus ist die Helligkeit des Beamers noch ausreichend.
 
Auch die Wiedergabe von 3D Material ist überraschend gut, wobei man hier mittels Einstellungsoptionen anfangs ein wenig nachhelfen muss,
um hier ein optimales Ergebnis zu erzielen.
Der eingebaute 3 Watt-Lautsprecher reißt klanglich zwar niemanden vom Hocker, reicht für eine Präsentation im Büro o.ä. aber vollkommen aus.
 
4. Bedienung
 
Die Navigation über die beiliegende kleine weiße Fernbedienung gestaltet sich dank übersichtlich strukturierter Menüs einfach und erfreulich flott. Ein großes Plus des Acer X1373WH ist, das er sehr, sehr leise arbeitet. Dadurch kann der Beamer z.B. auch für den PC-Betrieb ohne Ton genutzt werden und sorgt für ein entspannendes Arbeiten. Natürlich ist er auch für eine schnelle Tisch-Projektion bestens geeignet.

Wichtig: Bei diesem Beamer kann man das Bild lediglich vergrößern, nicht verkleinern. Das sollte beim Erwerb einer passenden Leinwand beachtet werden.
 
6. Anschlussmöglichkeiten
 
Der verfügt über eine breite Palette an Anschlussmöglichkeiten, die sich auf der Rückseite des Geräts befinden. Im Einzelnen sind vorhanden: HDMI, MHL, VGA-Eingang (D-Sub), Composite Video Eingang (Cinch), Composite Audio Eingang (Cinch), S-Video, Mini Jack Eingang 2x, VGA-Ausgang (D-Sub), USB Typ B (Maussteuerung), RS232C und Mini Jack Ausgang. 
 
7. Energieverbrauch
 
Der Stromverbrauch in Betrieb beträgt 242 Watt. Im Standby-Modus braucht er ca. 0,5 Watt. 
 
 
Fazit von Testberichte 24:
 
Der Acer X1373WH 3D WXGA DLP-Projektor ist ein schicker, kompakter 3D-Beamer mit sehr guter Bildqualität und solider Ausstattung.
Pluspunkte sind dabei insbesondere die flexible Einsetzbarkeit und dass er extrem leise arbeitet. Ob zur Präsentation im Büro oder für den Kinoabend mit Freunden - mit dem Acer X1373WH ist man für alle Zwecke bestens gerüstet.
 
Bewertung von Testberichte 24: 87%

                                                        >>> Zum Angebot <<<

Sony BRAVIA KDL-50W805 126 cm (50 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A++ (Full HD, Motionflow XR 400Hz, WLAN, Smart TV, DVB-T/C/S2) schwarz

Produktmerkmale
 
  • Bildschirmdiagonale   126 cm 
  • Bildschirmgröße   50 Zoll 
  • Energie-Effizienzklasse   A++ 
  • Auflösung   1.920 x 1.080 Pixel 
  • Bildschirmformat   16:9 
  • Kontrastverhältnis (dynamisch)   1.000.000:1 
  • Betrachtungswinkel (H/V)   178/178 ° 
  • Serie   Sony W Serie 
  • Bildwiederholungsrate   400Hz-Technologie 
  • Hintergrundbeleuchtung   LED-Backlight 
  • LED-Technik   Edge LED 
  • Digital Tuner   Kabel (DVB-C), Kabel HD (DVB-C HD), Satellit (DVB-S), Satellit HD (DVB-S2 HD), Antenne (DVB-T), Antenne HD (DVB-T HD) 
  • Anschlüsse   HDMI x4, VGA (PC-Eingang), SCART, USB 2.0, Ethernet, Composite Video Eingang, Audio Eingang (Cinch), Komponenteneingang (YPbPr), Digital-Audio Out (optisch), Kopfhörer-Ausgang, Common Interface Plus (CI+) 
  • HDMI-Version   HDMI 1.4 
  • Ausgangsleistung   2 x 8 Watt 
  • 3D-Technologie   Active-Shutter-Technologie 
  • Komforteigenschaften   Automatische Formatanpassung, Automatische Kanalsuche, Automatische Lautstärkenregulierung, EPG, Videotext, mehrsprachiges OSD, Kindersicherung, Bild-in-Bild Funktion, USB-Media-Player, Zoomfunktion, NFC (Near Field Communication), MHL (Mobile High Definition Link), HDMI-CEC, HD Triple Tuner, Hotel Modus, Sleep-Timer, 2D zu 3D Konvertierung 
  • Internetfunktionen   Internetzugang, integriertes WLAN, Skype-Videotelefonie (TV-Kamera optional erhältlich), integrierter Webbrowser, DLNA, HbbTV 
  • Aufnahmefunktionen   Timer-Funktion, Time Shift, USB-Recording (PVR ready) 
  • Online TV-Portal   Sony Entertainment Network 
  • Wiedergabeformate   MPEG1, AVCHD, MP4, AVI, Motion JPEG, MOV, WMV, MKV, 3GP, MP3, WMA, LPCM, JPEG, MPO, TS, PS, XviD 
  • Surround-Formate   Dolby Digital, Dolby Digital Plus, Dolby Pulse 
  • Max. Helligkeit   76 % 
  • Umwelteigenschaften   Energiesparmodus, Abschaltautomatik, Lichtsensor (Energiespar-Sensor) 
  • Stromverbrauch in Betrieb   51 Watt 
  • Stromverbrauch Standby   0,5 Watt 
  • jährlicher Stromverbrauch   71 kWh 
  • Ø Strom-Kosten pro Jahr (0,287 €/kWh*)   20,38 Euro 
  • Ø Strom-Kosten in 4 Jahren** (0,287 €/kWh*)   81,51 Euro 
  • Quellen   *Ø Strompreis nach BDEW (Stand April 2013), **Ø Nutzungsdauer nach Initiative EnergieEffizienz (Stand 2013) 
  • Hinweis   Der tatsächliche Verbrauch hängt von Art und Häufigkeit der Nutzung des Geräts ab 
  • Abmessungen ohne Standfuß (BxHxT)   1116 x 656 x 64 mm 
  • Abmessungen mit Standfuß (BxHxT)   1116 x 693 x 179 mm 
  • Farbe   schwarz 
  • Gewicht mit Verpackung   19 kg 
  • Gewicht ohne Standfuß   13,6 kg 
  • Gewicht mit Standfuß   14,8 kg 
  • Ausstattung 3D-Ready / 3D LED-TV / 24p 
  • Sonstiges S-Force / S-Master / X-Reality PRO / Super Resolution / Advanced Contrast Enhancer (ACE) / Deep Color / Screen Mirroring / Wi-Fi Direct / Motionflow XR 200Hz / Unicable tauglich / Videotext-Speicher: 2000 Seiten / SuperSlim Aluminiumrahmen / Frame Dimming / HDMI-ARC / Bassreflex Lautsprecherbox / inkl. 2x 3D-Brille
 
 
Testbericht
 
1. Ersteindruck
 
Mit dem Sony BRAVIA KDL-50W805 testen wir heute ein schickes 50 Zoll Modell aus dem Haus Sony. Die seid jeher für ihre hervorragende Backlight-Technik bekannten Geräte zeichnen sich in der Regel durch eine hohe Verarbeitungsqualität und überdurchschnittlich gutem Bild aus. Der Sony BRAVIA KDL-50W805 gehört zur W8-Reihe der aktuellen Flatscreen-Produktlinie von Sony und zählt damit zur gehobenen Klasse.
 
Es gibt dieses Modell in verschiedenen Größen:
  
Ausgestattet ist das Gerät mit einer Full-HD-Auflösung mit einer Bildwiederholrate von 400 Hz, einem HD-Triple-Tuner, 3D-Funktion, integriertem WLAN und SmartTV. Mit im Paket liegen neben der Fernbedienung vom Typ RM-ED060 noch zwei 3D-Brillen vom Typ TDG-BT400A. Auch eine Wandhalterung ist inklusive. 
Optisch fällt sofort der hochwertige Aluminium-Rahmen des Standfusses auf. Er ist dazu sehr stabil und fügt sich hervorragend in das Gesamtbild ein. Das Gerät selbst wirkt ebenfalls hochwertig verarbeitet und besticht durch seinen hauchdünnen Panelrahmen. Nicht fehlen darf bei einem Sony BRAVIA die bekannte LED-Beleuchtung an der Unterseite des Geräts.
 
2. Aufbau & Installation
 
Der Aufbau des Sony BRAVIA KDL-50W805 gestaltet sich sehr einfach. Nach dem Auspacken der Komponenten wird zunächst der Standfuss am Gerät montiert. Besonderer Klou: Der Standfuss kann auch als Wandhalterung verwendet werden, so dass für dieses Gerät keine zusätzliche Wandhalterung erworben werden muss. Nachdem Anschluss der Kabel kann es dann auch schon losgehen.
Der Fernseher führt den Nutzer bequem durch die Erstinbetriebnahme-Menüs, so das diese auch ohne Studium des Handbuchs innerhalb weniger Minuten abgeschlossen ist.
 
3. Bild- & Tonqualität
 
Bildtechnisch überzeugt das 2014er Modell genau so wie das Vorjahresgerät auf ganzer Linie. Der Schwarzwert sind gut gut, dass sie sogar mit einem Plasmafernseher vergleichbar sind. Auch der Schärfe- und Detailgrad ist enorm hoch. Durch den integrierten Prozessor sehen auch herkömmlich eingespeiste digitale Sender aus wie HD-Programme. Bei einer Blu-ray spielt der Sony BRAVIA KDL-50W805 dann schließlich seine ganze Stärke aus und überzeugt mich gestochen scharfen, satten und kontrastreichen Bild.
Damit reiht sich das Modell nahtlos in die Liste jener Sony-Geräte ein, die schon seit Jahren zurecht zu den Geräten mit der besten Bildqualität auf dem Markt zählen.
 
Auch in Sachen Ton kann das Gerät mit seinen integrierten 2x8 Watt Boxen im Vergleich zur Konkurrenz überzeugen. Für normales Fernsehen ist der Sound absolut zufriedenstellend. Wer jedoch Kinofeeling möchte, der kommt schon aufgrund der flachen Bauweise nicht um den Anschluss einer externen Musikanlage bzw. Soundbar nicht herum. Dafür bringt das Gerät aber alle nötigen Anschlüsse mit.
 
4. Bedienung
 
Das Menü wirkt sehr strukturiert übersichtlich und erfreulich flott. Die Ein- und Umschaltzeiten sind jedoch absolut erstklassig. Der Sony benötigt nicht einmal zwei Sekunden bis er einschaltet.
 
5. Zusätzliche Funktionen
 
Die Verbindung mit zum Heimnetzwerk verläuft zügig und problemlos, egal ob per WLAN oder LAN. Zum Spielen über PS3 oder XBOX ist der Sony BRAVIA KDL-50W805 ebenfalls bestens geeignet. Schnelle Bewegungen werden ohne Schlieren einwandfrei dargestellt - ein Traum!
Nicht Fehlen darf ein USB-Media-Player, über den über USB angeschlossene Medien Videos aufgenommen (PVR) bzw. wiedergegeben werden können.
 
Auch die 3D-Funktion weiß zu gefallen. Das Bild ist dank aktiv Technik in Full HD und wie auch in 2D sehr gut und scharf.
Bei schnelleren Bildpassagen kam es jedoch schon mal zu leichten Doppelbildern. Im Gesamteindruck aber ein schönes 3D Erlebnis. Die Brillen verbinden sich übrigens ganz ohne Probleme und das 3D Signal wird automatisch erkannt.
 
5. Anschlussmöglichkeiten
 
Der Sony BRAVIA KDL-50W805 verfügt über eine breite Palette an Anschlussmöglichkeiten. Im Einzelnen sind vorhanden:
HDMI x4, VGA (PC-Eingang), SCART, USB 2.0, Ethernet, Composite Video Eingang, Audio Eingang (Cinch), Komponenteneingang (YPbPr), Digital-Audio Out (optisch), Kopfhörer-Ausgang und Common Interface Plus (CI+). 
 
6. Energieverbrauch
 
Der Stromverbrauch des Sony BRAVIA KDL-50W805 liegt im Betrieb bei ca. 51 Watt. Der jährliche Stromverbrauch liegt bei durchschnittlich ca. 71 kWh. 
 
7. Bewertungen
  • amazon.de: 4,5 von 5 Sternen
  • idealo.de: 5 von 5 Sternen
 
Fazit von Testberichte 24:
 
Der Test zeigt es: der Sony BRAVIA KDL-50W805 ist wirklich ein sehr guter Fernseher. Er überzeugt mit erstklassiger Bildqualität, hochwertiger Verarbeitung und umfangreicher Funktionsvielfalt.
Die einfache Bedienbarkeit sowie das tolle Preis-/Leistungsverhältnis setzen den Sony BRAVIA KDL-50W805 zurecht auf eine Spitzenposition im Bereich Flachbildfernseher.
 
Bewertung von Testberichte 24: 90%
 
                                         >>> Zur Modellauswahl <<<

LG 29EA73-P 73,7 cm (29 Zoll) IPS LED-Monitor (HDMI, DVI, 5ms Reaktionszeit, 21:9) schwarz


Produktmerkmale
 
  • Bildschirmdiagonale   73,66 cm 
  • Bildschirmgröße   29 Zoll 
  • Auflösung max.   2.560 x 1.080 Pixel 
  • Bildschirmformat   21:9 
  • Reaktionszeit   5 ms 
  • Kontrastverhältnis (dynamisch)   5.000.000:1 
  • Kontrastverhältnis (typisch)   1.000:1 
  • Helligkeit   300 cd/m² 
  • LCD-Technologie   AH-IPS Panel 
  • Pixelabstand   0,265 mm 
  • Betrachtungswinkel (H/V)   178/178 ° 
  • Displayoberfläche   matt 
  • Monitor-Anschlüsse   DVI-DL (Dual Link), HDMI x2, Mobile High-Definition Link (MHL), VGA/D-Sub, DisplayPort, USB x3 
  • Horizontaler Frequenzbereich   56 - 75 kHz 
  • Vertikaler Frequenzbereich   30 - 90 Hz 
  • Funktionen   Wandmontage, Tiltfunktion (neigbar), mehrsprachiges OSD, sRGB Unterstützung 
  • Neigbereich   -5 bis 20 ° 
  • integrierte Geräte   USB-Hub, Lautsprecher 
  • Ausgangsleistung   2 x 7 Watt 
  • VESA-Norm   100 x 100 
  • geeignet für   Büro, Videobearbeitung, Bildbearbeitung, PS3 
  • Stromverbrauch Standby   0,5 Watt 
  • Stromverbrauch in Betrieb   48 Watt 
  • jährlicher Stromverbrauch   70 kWh 
  • Ø Strom-Kosten pro Jahr (0,287 €/kWh*)   20,09 Euro 
  • Ø Strom-Kosten in 5 Jahren** (0,287 €/kWh*)   100,45 Euro 
  • Quellen   *Ø Strompreis nach BDEW (Stand April 2013), **Ø Nutzungsdauer nach Initiative EnergieEffizienz (Stand 2013) 
  • Hinweis   Der tatsächliche Verbrauch hängt von Art und Häufigkeit der Nutzung des Geräts ab 
  • Abmessungen ohne Standfuß (BxHxT)   669,7 x 318 x 68,5 mm 
  • Abmessungen mit Standfuß (BxHxT)   669,7 x 387 x 197,2 mm 
  • Gewicht   5,65 kg 
  • Farbe   schwarz 
  • Ausstattung LED-Backlight / Widescreen / HDCP-Unterstützung 
  • Sonstiges USB-Hub: 2x downstream USB 3.0, 1x downstream USB 2.0, 1x upstream USB 3.0 
 
 
Testbericht
 
1. Ersteindruck
 
Mit dem LG 29EA73-P testen wir heute einen sehr schönen 29 Zoll-LED-Monitor im Ultra-Wide-Format. Schon optisch ist das Gerät ein echtes Highlight. Das schicke Cinema-Design und vor allem der hauchdünne Rahmen setzen neue Maßstäbe und stellen Vorgängermodelle deutlich in den Schatten.
    
Mit im beachtlich großen Paket liegen Netzkabel, Kurzbedienungsanleitung, Handbuch auf CD, Treiber-CD, externes Netzteil, DVI-D Dual Link Kabel und PC Audio Kabel. Zu beachten ist hierbei, dass die maximale Auflösung von 2.550 x 1.080 nur über den Display-Port erreicht werden kann! D.h. in diesem Fall muss man zusätzlich ein Display-Port Kabel mit dazu bestellen.
 
2. Aufbau & Installation
 
Der Monitor ist sicher und stossfest verpackt. Nach dem Öffnen des Pakets entnimmt man zuerst Standfuss und Kleinteile bevor nach einer weiteren Abtrennung das Panel vor einem liegt. Dieses wird sanft herausgehoben und auf eine schonende Unterlage gelegt. Dann werden die Schutzfolien entfernt und der Standfuss montiert. Das verläuft erfreulich einfach. Der Standfuss wird einfach auf das Panel gesteckt und mit den beiliegenden beiden Schrauben befestigt. Fertig!

Anschließend kann das Gerät aufgestellt, die Kabel angeschlossen, und dank der Neigungsfunktion optimal ausgerichtet werden. Unter Windows 8 ist die Treiber CD nicht notwendig, da das System den Monitor automatisch erkennt. Nutzt man mehrere Monitore können, so kann hier bequem Auflösungen und Primärmonitor eingestellt werden.
 
3. Bildqualität
 
Beim ersten Einschalten fällt einem zu allererst der wirklich hauchdünne Rahmen ins Auge. Gerade Umsteiger von älteren Modellen werden hier im wahrsten Sinne des Wortes Augen machen wie dünn gerade die seitlichen Rahmen sind. Mit seiner optimalen Auflösung von 2.550 x 1.080 (via den Display-Port) liefert der LG 29EA73-P schon mit den Basiseinstellungen ein fantastisches Bild. Satte Farben und gestochen scharfe Darstellung stellen auch Fotoliebhaber zufrieden.

Auch in Spielen wie Battlefield 4 oder Pro Evolution Soccer 2014 liefert der LG ein absolut überzeugendes Ergebnis ab. Nichts verzerrt oder verwischt, die Darstellung ist flott und farbenfroh. Wer denkt, dass ein 29 Zoll Panel für Spiele zu groß ist, der wird hier schnell eines besseren belehrt.

Spätestens nach ein paar Stunden möchte man garantiert nicht mehr tauschen ;) Insbesondere wenn man sein Vorgängermodell noch als Zweitmonitor nebendran stehen hat und die Darstellung direkt vergleichen kann, wird deutlich, dass hier Welten dazwischen liegen.

4. Bedienung
 
Der LG 29EA73-P besitzt eine 4 Screen-Split-Funktion, die eine Bildschirmaufteilung in bis zu vier verschiedene Bereiche ermöglicht - und das auch noch in unterschiedlichen Auflösungen. Das klappt hervorragend und sehr einfach. So kann z.B. beim Webdesign eine Seite direkt in verschiedenen Auflösungen betrachtet werden. Die Navigation am Monitor erfolgt mit Hilfe von Touchtasten, die am rechten Ende unterhalb des Rahmen angebracht sind. Das Einschalten des Monitor wird einem kurzen Pieps-Jingle untermalt. 
 
5. Anschlussmöglichkeiten
 
Der LG 29EA73-P verfügt über eine breite Palette an Anschlussmöglichkeiten, die sich allesamt auf der Rückseite des Geräts befinden. Im Einzelnen sich vorhanden: DVI-DL (Dual Link), HDMI x2, Mobile High-Definition Link (MHL), VGA/D-Sub, DisplayPort und USB x3.
 
6. Energieverbrauch
 
Der Stromverbrauch in Betrieb liegt bei 48 Watt. Der jährlicher Stromverbrauch liegt damit bei durchschnittlich ca. 70 kWh. 
 
7. Bewertungen

- amazon.de: 4 von 5 Sternen
- idealo.de: Durchschnittsnote 1,93
 
 
Fazit von Testberichte 24:
 
Der LG 29EA73-P ist ein sehr guter Ultra-Wide-Monitor. Er überzeugt mit einer hervorragenden Bildqualität, 4 Split-Screen und Funktion und einem hauchdünnen Rahmen. Ob zum Arbeiten oder fürs Gaming - mit dem LG 29EA73-P ist man in jeder Beziehung bestens aufgestellt.
 
Bewertung von Testberichte 24: 88%

                                                       >>> Zum Angebot <<<

Die LG PB Plasmafernseher-Serie 2014 - Alle Modelle im Überblick, Vergleiche und Unterschiede

Nachdem wir bereits die neuen LED-Modelle von LG vorgestellt haben, widmen wir uns heute den Plasmageräten.

Daher hat Testberichte 24 alle Geräte der neuen PB-Serie unter die Lupe genommen, gibt einen Überblick über Modelle und nennt übersichtlich und kompakt die wichtigsten Unterschiede in der Ausstattung.

Alle Modelle der LG PB-Plasmafernseher-Serie in der Übersicht:

1. U-Serie (HD-Ready-Auflösung):

LG PB560U
 
 
Der LG PB560U verfügt über eine HD-Ready-Auflösung und besitzt eine Bildwiederholrate von 600 Hz. Außerdem an Board sind ein Triple-Tuner (DVB-T, DVB-C, DVB-S) und ein CI+ Slot. Optisch ist er in schwarz gehalten.

2. Die V-Serie (Full-HD-Auflösung):


LG PB560V

Der LG PB560V besitzt im Vergleich zum LG PB560U eine Full-HD-Auflösung.

LG PB660V
 
Der LG PB660V verfügt im Vergleich zum LG PB560V zusätzlich über SmartTV-Funktionen.

LG PB690V
 
Der LG PB690V ist im Vergleich zum LG PB660 zusätzlich 3D-fähig. 


Fazit von Testberichte 24:
 
Obwohl die Plasmafernseher im Vergleich zu den energiesparenden LED-Modellen immer mehr an Marktanteilen verlieren, so haben sie vor allem für Fernsehliebhaber durchaus noch ihre Daseinsberechtigung. Die 2014er Serie von LG bietet wieder einige gelungene Modelle mit gutem Preis/Leistungsverhältnis und satter Darstellung. Hierbei ist vor allem das Modell LG 60PB690V besonders zu empfehlen.

 


Grundig 22 VLE 8320 55,9 cm (22 Zoll) LED-Backlight-Fernseher, EEK B (Full-HD, 100 Hz PPR, DVB-T/C/S2)

 
Produktmerkmale
  • Full-HD Design LCD TV mit LED Backlight Technologie
  • HD-Triple-Tuner und der CI-Plus-Slot zum Empfang von verschlüsselten HDTV-Programmen
  • SRS TruSurround HD und eine Musikleistung von 12 Watt
  • Wiedergabe von Medien-Dateien über USB 2.0 Eingang
  • Lieferumfang:Fernbedienung; Bedienungsanleitung; Garantiekarte; Kunststoff-Standfuß

Testbericht

1. Ersteindruck

Mit dem Grundig 22 VLE 8320 testen wir heute einen schicken kleinen 22 Zoll Fernseher, den es wahlweise in drei verschiedenen Farben gibt: weiß, silber und schwarz.


Die Ausstattung ist für ein dieser Preisklasse durchaus vielversprechend. Mit an Board sind ein HD-Triple-Tuner, ein Full-HD-Display mit 100 Hz-Technologie und ein integriertes Soundsystem mit Ausgangsleistung von 12 Watt. Auch in Sachen Anschlüsse ist das Gerät gut ausgestattet. Dank C+ Slot können Decoderkarten z.B. für HD+ verwendet werden. Zudem verfügt der

2. Aufbau & Installation

Die Erstinstallation des Grundig 22 VLE 8320 ist sehr einfach. Es müssen lediglich Antennen- und Netzstecker eingesteckt werden, anschalten und los gehts. Dank der guten Benutzerführung ist das Gerät nach wenigen Minuten eingerichtet, ohne das man hierfür die beigefügte Bedienungsanleitung benötigt. Die Fernbedienung ist selbsterklärend und übersichtlich strukturiert, so das man sich schnell zurechtfindet. Dank VESA-Norm 75 x 75 kann das Gerät auch sehr leicht an die Wand gehangen werden.

3. Bild und Tonqualität

Der Fernseher hat ein sehr klares Bild und auch der Ton ist hervorragend.  Das Bild ist besitzt eine satte Farbdarstellung, wobei diese nicht einzeln eingestellt werden, sondern aus einer Auswahlpalette (warm, kalt, natürlich) gewählt wird. Zusätzlich kann die optische Qualität über die vorhandenen Einstellungsoptionen weiter verbessert bzw. auf den eigenen Geschmack eingestellt werden. Auch die integrierten Lautsprecher klingen für ein Gerät dieser Preisklasse überdurchschnittlich gut.

4. Zusätzliche Funktionen

Der Grundig 22 VLE 8320 besitzt einige Komfortfunktionen. Dazu zählen Automatische Formatanpassung, Automatische Kanalsuche, Automatische Lautstärkenregulierung, EPG, Videotext und ein integrierter USB-Media-Player. Dieser kann über USB angeschlossene Medien mit den folgenden Formaten wiedergeben: AAC, DivX, DivX HD, M4A, WMA, JPEG, PNG, BMP, MOV, MPEG, MPG, MPE, VOB, DAT, TRP, TS, MP4, AVI und MKV. 

5. Anschlussmöglichkeiten

Auch in Sachen Anschlüsse ist das Gerät gut ausgestattet. Dank C+ Slot können Decoderkarten z.B. für HD+ verwendet werden. Zudem verfügt der Grundig 22 VLE 8320 praktischerweise über einen 12V Stromanschluss, mit dem man das Gerät auch im Wohnmobil betreiben kann. Im Einzelnen sind vorhanden: HDMI x2, SCART, VGA (PC-Eingang), PC-Audio, Composite Video Eingang, Audio Eingang (Cinch), Komponenteneingang (YUV), USB 2.0, Kopfhörer-Ausgang und Common Interface Plus (CI+).    

6. Energieverbrauch

Der Stromverbrauch des Geräts im eingeschalteten Zustand beträgt 32 Watt. Im Standby-Modus verbraucht das Gerät 0,5 Watt - für ein Gerät dieser Größe ein etwas zu hoher Wert. Der jährliche Stromverbrauch liegt bei ca. 47 kWh.

9. Bewertungen
  • Amazon.de: 4,5 von 5 Sternen

Fazit von Testberichte 24:

Der Grundig 22 VLE 8320 ist ein toller, kleiner Fernseher, der sowohl durch seine gelungene Optik, als auch durch seine Ausstattung voll überzeugt. Er punktet mit sehr gutem Bild, überdurchschnittlich gutem Sound und einer umfangreichen Palette an Anschlussmöglichkeiten. Ob mobil im Wohnwagen oder als Nebengerät für zu Hause - der Grundig 22 VLE 8320 ist die perfekte Wahl.

Bewertung von Testberichte 24:  89%

                                                       >>> Zum Angebot <<<