Testberichte 24 sagt Danke für über 1,2 Millionen Seitenaufrufe.
Seit 5 Jahren immer die besten Tests und Vergleichsberichte!



BRANDNEU!! Samsungs Flatscreen-Reihe UE M/MU/Q 2017!
Wir geben einen Überblick über alle Modelle und stellen die wichtigsten Unterschiede kompakt gegenüber -> Ab zum Vergleichsbericht!


Aktuelle Blitzangebote

Asus MeMO Pad HD 7 17,8 cm (7 Zoll) Tablet-PC (ARM MediaTek MT8125, 1,2GHz, 1GB RAM, 16GB HDD, SGX 544, Android OS)

 
Produktmerkmale
  • Prozessor: ARM MediaTek MT8125 (1.2 GHz)
  • Besonderheiten: Quad Core Tablet; 17,8 cm (7 Zoll) 10-Finger-Touch Display
  • Akku: 8 Stunden Akkulaufzeit, 1 Zellen Akku / 7 Watt
  • Herstellergarantie:24 Monate bei Verkauf und Versand durch Amazon.de. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen Verkäufers.
  • Lieferumfang: Asus MeMO Pad HD 7 17,8 cm (7 Zoll) dunkelblau, Netzteil mit Ladekabel & Garantiekarte

Testbericht

1. Ersteindruck

Mit dem ASUS MeMO Pad HD 7 testen wir heute ein flottes 7 Zoll Pad aus dem unteren Preissegment. Das erst vor kurzem erschienene Pad ist äußerlich in dunkelblau gehalten und macht optisch einen vielversprechenden Eindruck.

Mit an Board sind ein flotter MediaTek MTK8125 Quad Core-Prozessor mit 1,2 GHz-Taktung, 1 GB Arbeitsspeicher und ein integrierter PowerVR SGX544-Grafikchip.

Im Lieferumfang befinden sich neben dem Pad noch Netzadapter, USB Kabel, Handbuch und Garantiekarte.

Da im Lieferumfang keine Tasche oder Schutzhülle enthalten ist, empfiehlt es sich beim Kauf des ASUS MeMO Pad HD 7 zusätzlich eine passende Hülle mit zu bestellen. Wir empfehlen hier die


Schutzhülle für ASUS MeMO Pad HD 7 17,8 cm (7 Zoll) Tablet-PC Case Tasche Etui Sleeve Cover mit Stand und Präsentationsfunktion

da sie sehr gut verarbeitet ist, guten Schutz bietet und passende Öffnungen für die Kameras besitzt. Zudem besitzt sie eine Ständerfunktion, mit der man Pad hinstellen kann.

2. Inbetriebnahme

Das ASUS MeMO Pad HD 7 kommt bereits teilgeladen an, daher kann man es nach dem Auspacken sofort einschalten. Dennoch empfiehlt es sich das Pad vor der ersten intensiveren Nutzung vollzuladen. Das geschieht sehr flott. Nach dem ersten Einschalten führt das Gerät komfortabel durch die Grundeinrichtungsmenüs, so dass man innerhalb kürzester Zeit loslegen kann.

3. Akku

Für eine komplette Akkuladung benötigt das Pad ca. 3 Stunden. Bei moderater Nutzung, also ab und an mal im Web browsen, die ein oder andere App starten, hält der Akku locker eine Woche durch, bevor er wieder an den Stecker muss. Das ist sehr angenehm. Bei umfangreichen Apps wie 3D-Spielen oder Videos geht der Akku natürlich schon früher in die Knie.

4. Bedienung

Das Pad hat eine native Auflösung von 1280x800 und bietet eine absolut flüssige und komfortable Bedienung. Zunächst muss man das Gerät - analog zum Handy - entsperren. Dies geschieht durch das Berühren und nach rechts Schieben des Schlosssymbols auf dem Display. Der Touchscreen arbeitet sehr flüssig und genau. Nach dem Entsperren empfängt den Nutzer eine freundlich gestaltete Oberfläche auf Basis von Android 4.2.2. Es sind einige Apps und Widgets wie z.b. Uhrzeit, Kalender oder Youtube voreingestellt, die sich bequem anpassen oder entfernen lassen, indem man sich mit dem Finger 2 Sekunden lang berührt und an den oberen Bildrand verschiebt, wo dann ein "Entfernen"-Feld erscheint. Über den Play Store lassen sich neue Apps einfach herunterladen und installieren.

4. Geschwindigkeit

Dank des integrierten PowerVR SGX544-Grafikchips und des flotten MediaTek MTK8125 Quad Core-Prozessors bietet das Pad eine sehr hohe Arbeitsgeschwindigkeit. Im Test mit aktuellen 3D-Games wie Zombie Frontier 2 oder CSR Racing überzeugt das Pad auf ganzer Linie. Videos oder auch TV-Streaming werden absolut flüssig und ruckelfrei wiedergegeben.

Auch die Surfgeschwindigkeit via WLAN ist erfreulich flott und funktionierte dank der hohen Reichweite auch durch dickere Wände hindurch und im Garten.


5. Funktionen

Das ASUS MeMO Pad HD 7 besitzt eine integrierte 5MP-Autofokus-Kamera, die durchaus für den ein oder anderen Schnappschuss gut ist oder natürlich auch für die ein oder andere App wie z.b. den Barcode-Scanner praktisch ist. Frontseitig besitzt das Pad zusätzlich noch eine 1,2 MP-Kamera, die vornehmlich für die Videotelefonie via Skype o.ä. gedacht ist.

Dank des integrierten mircoSD-Slots kann der vorhandene Speicher von 16GB nochmal um bis zu 16GB auf insgesamt 32 GB erweitert werden. Zudem ist dank des mirco-USB Anschlusses der Anschluss von anderen Geräten wie z.b. Kamera oder PC problemlos möglich.


6. Bewertungen

Amazon.de: 4,5 von 5 Sternen
idealo.de : 4 von 5 Sternen
heise.de : 5 von 5 Sternen


Fazit von Testberichte 24:

Das ASUS MeMO Pad HD 7 ist ein sehr schönes und flottes Pad im unteren Preissegment. Es überzeugt durch seine tolle Optik, sehr guter Verarbeitung, einem schönen und flüssig bedienbaren Display und nicht zuletzt einer hohen Arbeitsleistung.

Zusammen mit dem integrierten mirco-USB und mircoSD-Slot erhält man mit dem ASUS MeMO Pad HD 7 einen praktischen und vielseitigen kleinen Helfer, den man nach kurzer Zeit nicht mehr missen möchte.   

Bewertung von Testberichte 24:  90%

                                                         >>> Zum Angebot <<<